F-Jugend: Typisch Minis – 2 Siege, 2 Niederlagen

1.Spiel
Das erste Spiel konnte die FTG Frankfurt gegen HSG Wallau/Massenheim verdient mit 40:3 gewinnen. Bei der FTG funktionierte alles: die Pässe, die Würfe und das Freilaufen. Im Gegensatz dazu hat bei der HSG so gut wie gar nichts funktioniert, was zu diesem Ergebnis führte.

2.Spiel
Im zweiten Spiel gegen HSG Goldstein/Schwanheim klappte nicht mehr so viel wie im vorherigen Spiel, man hat aber immer noch ein paar gute Ansätze sehen können. Deshalb ging das Spiel leider 21:8 für den Gegner aus.

3.Spiel
Das dritte Spiel gegen mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt war eine komplette Katastrophe aus FTG-Sicht. Es funktionierte wirklich nichts mehr. Der Gegner überrannte die Mannschaft komplett, was zu einem Ergebnis von 56:3 für mJSG führte.

4.Spiel
Im vierten und letzten Spiel der FTG ging es gegen JSG Langenhain/Breckenheim ran, in diesem Spiel zeigte die FTG nochmal, was sie drauf hatte und lies alles was im ersten Spiel klappte, nochmal aufleben. Dadurch gewann die Mannschaft aus Frankfurt mit 44:12.

Stimmen zum Turnier
Jacques Califice (Trainer): “Zu dem Turnier hab ich noch zu sagen, dass der Angriff meistens gut funktioniert hat und an der Abwehr noch gearbeitet werden muss. Wiedermal hat Samuel Vagner sehr gut gespielt, der in dem Turnier 15 Tore erzielte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*