Herren II: Starker Kampf wird nicht belohnt

FTG Herren II 🤾‍♂💥:

Eine offensive Abwehr der Gastgeber stellte die Herren II vor eine gewaltige Herausforderung.

HSG Seckbach/Eintracht II – FTG Frankfurt II 33:29 (18:15)

Die Anfangsphase stand ganz unter dem Gesichtspunkt zweier verschiedener Abwehrformationen. Die Gastgeber spielten eine offensiv ausgelegte Formation, die der FTG nicht wirklich lag. Gleichzeitig gelang es der eigenen Abwehr nicht die wurfgewaltigen Schützen aus dem gegnerischen Rückraum zu bändigen. Schnell war man im Spiel gegen den Siebtplatzierten der Liga mit 3 Toren in Rückstand. Eine Willensleistung führte Mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich durch Nils Blekker. Nach dieser Phase wechselten die Gastgeber mehrfach ihre Abwehrformation, was den unruhigen Spielaufbau der FTG weiter unter Druck setzte. Technische Fehler führten zum Pausenrückstand von 18:15.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich einiges vor. So wollte man geduldiger und abgeklärter im Angriff agieren und die guten Schützen in der Abwehr früher angehen. Dies gelang leider nur unzureichend. Weitere technische Fehler und vergebene freie Bälle führten zum bekannten Endstand. All das Engagement und der Wille halfen an diesem gebrauchten Spieltag nicht. Kampf und Einstellung stimmten, die nächsten Spiele können und müssen wieder Punkte bringen!

Es spielten: Nadarevic (Tor); Blekker (7), Winkler (5), Raup (5), Supper (4), Lüpold (3), Cigerim (2), Kirsten (1), Granzow (1), Mierke (1), Barthel, Kübber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*