Herren I – FTG Frankfurt – Eintracht Frankfurt 24:24 (12:9)

In einem wechselhaften Spiel rettete Sascha Priesters mit einer 7-Meter-Parade nach der Schlusssirene den ersten wichtigen Punkt der FTG in der Bezirksliga A.

Das erste Heimspiel der diesjährigen Runde sollte gleichbedeutend mit dem ersten Punktgewinn sein. Konzentriert wurde das Spiel gegen eine mehr oder minder unbekannte Mannschaft der Eintracht begonnen. Eine sattelfeste Abwehr und ein äußerst gut aufgelegter Torhüter Priesters führten dazu, dass die FTG das Spiel in den ersten Minuten bestimmen konnte. Mrad sorgte mit seinem bis dato 5. Treffer für eine vermeintlich komfortable 4-Tore-Führung in der 14. Minute (8:4). Danach folgte ein kleiner Bruch im Spiel beider Mannschaften, jeweils zwei Zeitstrafen sorgten für Chaos in den Angriffsspielen. Zur Halbzeit konnte die FTG eine Führung mit 3 Toren verbuchen (12:9).

Die Eintracht kam im Anschluss bissig aus der Kabine. Eine Reihe von Toren über die starken Außenspieler egalisierten den vorherigen Vorsprung der FTG von 3 Toren in der 44. Minute (17:17). In der darauffolgenden Schwächephase konnte die gegnerische Mannschaft das Spiel drehen und mit 20:23 in Führung gehen (52. Minute). Die Abwehr wirkte unkonzentriert und ermöglichte den Gegenspielern einfache Tore, der Angriff hingegen rieb sich an der stärker werdenden Defensive der Eintracht auf. In einer Schlussoffensive gelang es der FTG das Spiel wieder auszugleichen. Die letzte Aktion des Spiels – ein gegnerischer 7-Meter – resultierte aus einer eigenen Unsportlichkeit und blieb dennoch folgenlos. Sascha Priesters hielt mit einer starken Parade den streckenweise verloren geglaubten ersten Punkt fest.

Es spielten: Priesters, Neunert (beide Tor); Kürten (1), Werdier, Schwarz (3), Weber, Mrad (6), Wandel (2), Schraven (1), Mpouras (3), Kleer, Treuherz (5), Roales-Welsch (1), Ackermann (2).

Am kommenden Wochenende reist die FTG zu den Sportfreunden des TV Petterweil. Spielbeginn ist Sonntag, der 14.11. um 16 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*