FTG-Damen mit Auftaktniederlage

Im ersten Saisonspiel der Bezirksliga A-Handballerinnen der FTG Frankfurt lag die Wende mehrmals in der Luft. Allerdings fielen in den entscheidenden Phasen die Treffer nicht. Gegen die Eintracht Frankfurt II gab es daher eine knappe 20:22-Niederlage.

Die FTG-Handballerinnen begannen konzentriert und setzten den ersten Treffer des Spiels. Der Respekt vor den groß gewachsenen und kräftigen Eintracht-Spielerinnen war ihnen aber anzumerken und so hatten sie sich, ehe sie sich versahen, bereits einen 3:1-Rückstand eingehandelt. Insbesondere über die Außenpositionen arbeitete sich das Team um Trainer Hans-Jürgen Grün jedoch wieder heran. In der 17. Spielminute brachte Aminata Tamboura die FTG per 7-Meter zum ersten Mal in Führung. Alea Katzenbach und Daniela Hoffmann setzten aus dem Rückraum nach. Diesen 3-Tore-Vorsprung konnten die Bockenheimerinnen allerdings nicht verwalten und gingen mit einer knappen 11:10-Führung in die Kabine.

Nach der Pause konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen: mal führten die einen, mal die anderen. Beim 16:19 in der 51. Minute schien die Messe bereits gelesen. Angeführt von der starken Aminata Tamboura kamen die Gastgeberinnen jedoch nochmals heran. Zwei Minuten vor Spielende schien beim 20:21 und mit Ballbesitz ein Punkt für die FTG wieder im Rahmen des Möglichen. Schlussendlich reichte die kämpferische Leistung der FTG-Handballerinnen jedoch nicht und die Gäste aus dem Frankfurter Osten nahmen zwei Punkte mit nach Hause.

FTG: Anny Lill, Sarah-Jean Doberdolani (Tor), Friederike Blume, Celina Borchert (1), Silke Braun (2), Vanessa Bredemeyer, Christine Herzog (1), Maja Hochbaum, Daniela Hoffmann (1), Alea Katzenbach (1), Kristina Müller (1), Kim Naß (4), Aminata Tamboura (8/3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*