FTG Frankfurt – HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten 28:50 (RE: 07:10 ) – Torhüter zeigten Weltklasse Leistung

Es waren nur noch einige Stunden, bevor man am kommenden Sonntag die erste Kerze am Adventkranz anzünden durfte und schon ein wenig in die Weihnachtszeit eintauchen konnte.

Doch zuvor mussten die Tigers der FTG Frankfurt im Heimspiel gegen den sehr starken Gast aus Steinbach/Kronb./Glash. antreten. Da beide Mannschaften bisher Verlustpunktfrei durch die Spielzeit 2021/2022 kamen, war man schon sehr gespannt auf den Tribünen auf dieses Spiel. Das es ein Spiel für hervorragende Torhüterleistungen wurde und diese auf beiden Seiten ihren Gegenspielern heftig durch glanzvolle Paraden den Zahn zogen, war an diesem frühen Samstagnachmittag schon sehr beeindruckend.  Dennoch muss man auf Seiten der Tigers neidlos anerkennen, dass die dann folgende Niederlage, mehr als verdient war. Der Gast zeigte eindeutig die bessere Spielauffassung und war gedankenschneller sowie Ballorientierter, als an diesem Tag die Hausherren es waren.

Bei den Tigers merke man deutlich, dass einige Spieler/innen angeschlagen, durch leichte gewöhnliche zu dieser Jahreszeit durchlebende Erkältungen, durch das Spiel gehen mussten.

„Wir haben heute durch unnötige Fehlabgaben an die 35, in unseren Reihen befindliche Bälle verloren und so den starken Gegner immer besser ins Spiel kommen lassen. Was dieser aber auch dann sehr geschickt und mannschaftlich geschlossen eiskalt ausnutzte“ äußert sich nach dem Spiel Trainer Klaus. Dennoch darf und muss man den sehr starken Willen der Tigers, dass Ergebnis immer offen zu halten, sehr loben. Sie versuchten alles, was an diesem Tage möglich war und konnten dadurch auch ein paar sehr schöne Tore erzielen. Daran werden sich die Tigers für die kommenden Aufgaben hochziehen und weiter im Training ihr Bestes geben, um vielleicht auch gegen stärkere Mannschaften bestehen können. Auch der sehr freundliche Gast aus Steinbach/Kronb./Glash., erkannte mit lobenden Worten die Leistungsbereitschaft der Tigers an. Auch wenn natürlich die eigene Freude, ein sehr gutes Spiel gemacht zu haben im Vordergrund dabei verdientermaßen stand. Jetzt erwartet die Tigers, der Tabellenführer am kommenden Sonntag. „Wir werden mit allem Mute eines Tigers dort hinfahren und versuchen einiges besser zu machen, als am heutigen Tag. Das ist ja das schöne am Jugendhandball, man sieht von Woche zu Woche eine Weiterentwicklung und die Freude in den Augen der Kinder es immer besser verstanden zu haben, was ihr ausgewähltes Hobby von ihnen alles fordert. Das ist das was Mats und mir immer die Freude bringt, unsere Zeit mit der Mannschaft zu verbringen und uns Stolz macht ein Teil davon sein zu dürfen“ antworte Trainer Klaus auf die Frage, wie es am kommenden Spieltag weiter geht. Jetzt wird auf Seiten der E-Jugend der FTG Frankfurt gehofft, dass es trotzt der sehr hohen Corona Zahlen in Frankfurt und Umgebung. Weiterhin ihren Sport nachgehen zu dürfen. Die Tigers und ihre Eltern/Verwandten wünschen auf jeden Fall allen Menschen, dass sie gut durch diese Pandemie kommen und die an Corona erkrankten Mitmenschen, sich schnell wieder erholen werden. Denn das sollte jedem Handballer und Handballerinnen in unseren Spielkreis sowie Weltweit eine Herzensangelegenheit sein.

Die Tigers spielten in folgender Aufstellung: Faiza, Klaas, Anas, Joost, Elias, Felix, Inas, Dounia, Matthis, Clemens, Malek   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*