“Jaguars“ der FTG Frankfurt stark verbessert

Knapp zwei Wochen war es her, als es für die neu zusammengestellte E-Jugend der FTG Frankfurt ernst wurde, mit den ersten standfesten Schritten ins Leben einer Handballerin oder Handballer.

Doch auch leider verfolgte die Mannschaft dasselbe Schicksal, wie am ersten Spieltag dieser Qualifikationsrunde, die Jaguars.

Wieder traten nicht eingeplante Absagen von Spieler*innen ein. So dass man wieder nur mit einer Rumpftruppe dieses Abenteuer Jugendhandball angehen konnte. Positionen mussten umgedacht und Mannschaftsteile neu zusammengestellt werden. Was aber unseren sehr jungen Handballsportlern nicht den Spaß nahm, sich trotzdem in zwei weiteren Spielen in den Farben der FTG zu präsentieren. Die mitgereisten Fans der Jaguars rieben sich verwundert die Augen, als sie mitansahen, wie stark verbessert diese junge und noch nicht eingespielte Mannschaft keinen einzigen Ball verloren gab. Selbst wurde immer wieder die Abschlusschance gesucht. So bot man als jüngste Mannschaft dieses Teilnehmerfeldes der gastgebenden TUS Nieder-Eschbach im ersten Spiel einen spannenden und hochdramatischen Kampf und mussten sich erst durch eine Fehlabgabe Sekunden vor Schluss geschlagen geben.

Trotzdem sah man nur glückliche Gesichter in den Reihen der Jaguars und deren Fans. Das zweite Spiel fand gegen die körperlich weit überlegen Spieler und Spielerinnen der Frankfurter Eintracht statt. Es war dann nur in den ersten 10 Minuten aus Sicht der Jaguars ein Spiel auf Augenhöhe. Nach diesen 10 Minuten übernahm der Gegner das Heft des Handelns und siegte mehr als verdient am Ende sehr deutlich. Hier sah man schon, wie wichtig es schon in der E-Jugend ist, eine eigespielte Mannschaft zu haben, die in dieser Spielrunde voraussichtlich ein großes Wörtchen in der Leistungskasse A mitreden wird.

Die Absagen waren sicherlich hinderlich für das Spiel der Jaguars. Doch ergab sich daraus auch die große Chance, dass sich ehemalige Mini-Spieler*innen in die Torschützenliste eintragen konnten. So freuten wir uns sehr über die Tore von Mason, Malek, Lucas, Nalja und Felix. Zudem feierte Tom seinen ersten Spieleinsatz für die Handballer*innen der FTG Frankfurt. Das Trainergespann Henry und Roland zeigte sich mehr als zufrieden über die gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge und freut sich jetzt schon darauf in der kommenden Woche die dritte und letzte Qualifikationsrunde anzugehen.

Zwar wird das kommende Wochenende eine Doppelveranstaltung (Qualifikation und eigenes Turnier) für die Jaguars darstellen. Aber dafür lieben sie ja ihren Sport!

Die Jugendabteilung der FTG Frankfurt würde sich sehr darüber freuen euch als Gäste und Freunde willkommen zu heißen am 26.06.2022. Es wird an diesem Tag von 10:00 Uhr bis spät in den Nachmittag hinein hervorragender Jugendhandball geboten, der den Zuschauern viel Spaß bereiten wird. Kommt und unterstützt alle Mannschaften, die sich Euch nur zu gerne präsentieren werden. Zumal die höheren Spielklassen bis hin zur Oberliga besetzt sein werden und hohe Handballkunst zu erwarten ist.

Die Jaguars spielten wie folgt:

Mason, Lucas, Jakob, Felix, Tom, Matti, Luka, Malek und Nelja           

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*