Herren I – Erstmals 40 Tore

HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten – FTG Frankfurt 22:40 (12:21)

Im Spiel gegen den BOL-Absteiger gelingen den FTG Herren erstmals seit einigen Jahren 40 Tore in einem Pflichtspiel.

Die Gastgeber mussten stark ersatzgeschwächt mit nur 8 Spielern am vergangenen Sonntag zum Schlagabtausch mit der vollbesetzten Mannschaft der FTG antreten. Von Beginn an machten wir klar, dass wir nicht nur zwei Auswärtspunkte einfahren, sondern auch einen deutlichen Sieg erzielen wollen. Technische Fehler der Gastgeber im Angriff und ein gutes Torhüterspiel des Duos Beuttenmüller/Priesters ermöglichten von Beginn an ein schnelles Spiel und so genannte einfache Tore. Beeindrucken konnten in dieser Begegnung auch Kamerad Ackermann mit abgezockten 7-Metern und Rechtsaußen Normand mit einer außerordentlichen Trefferquote aus dem Eck. Kreisläufer Mrad erzielte mit seiner unnachahmlichen Art den vierzigsten Treffer und damit den Endstand in einer von Beginn an deutlichen Angelegenheit. Positiv herauszuheben sind auch die sehr ausgeglichen verteilten Tore innerhalb der FTG.

Anknüpfen an die starke Leistung wollen wir im Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Petterweil am kommenden Samstag (18 Uhr, Sportfabrik).

Es spielten: Beuttenmüller, Priesters (beide Tor); Mrad (3), Normand (4), Boursiquot (5), Ackermann (4), Kölbel (3), Mpouras (7), Schmid (5), Kürten (1), Roales , Schraven (6), Gerhard (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*