Herren I: Souveräner Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen einen Tabellennachbarn

Souveräner Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen einen Tabellennachbarn

FTG Frankfurt – TuS Nieder-Eschbach 33:25 (16:9)

Neben einer normalen Abwehrleistung bestachen wir vor allem im Angriff mit Spielwitz, Durchsetzungsvermögen und der nötigen Cleverness vor dem Tor. Dabei hervorzuheben, dass 11/12 Feldspielern sich in die Torschützenliste eintragen konnten.

Hochmotiviert ging es für uns in das Spiel, mit einem 0:2 zu starten war allerdings nicht Ideal. Jedenfalls kämpften wir uns ins Spiel und vor allem Routinier Basti Beck zeigte in der Abwehr im Mittelblock eine tadellose und im Angriff am Kreis eine schwungvolle Leistung. Über die Stationen 6:3 und 12:6 ging es schließlich verdient mit 16:9 in die Pause.

Besonders den starken Rückraum der Gäste hatte die Abwehr in der ersten Halbzeit wunderbar im Griff.
Die zweite Halbzeit glich einem Torfestival. Hüben wie drüben gingen die meisten Schüsse rein, der ein oder andere haltbare eingeschlossen.
Dennoch konnten wir auch die zweite Halbzeit mit einem Tor gewinnen und so erarbeiteten wir uns den verdienten Sieg mit 8 (!) Toren unterschied.

Auch mal lobenswert zu erwähnen war die Schiedsrichter-Leistung des Tages!

Es spielten: Neunert, Beuttenmüller (beide Tor); Werdier (3), Wittenhorst (2), Steil, Prinz (4), Weber (2), Beck (3), Schraven (5), Maurer (3), Kohlenbeck (3), Staab (3), Lüpold (2), Normand (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*