Damen I: Matchball am Samstagabend – FTG Frankfurt kann Aufstieg perfekt machen

Bereits beim Spitzenspiel am kommenden Samstagabend, wenn der aktuell Tabellenerste aus Frankfurt auf den Tabellendritten der HSG Eschhofen/Steeden, können die Damen der FTG Frankfurt den Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen.  

Bereits am vergangenen Wochenende konnte die Konkurrenz aus Seulberg jubeln – durch die Niederlage der HSG Eschhofen/Steeden gegen den Vierten aus Sulzbach kann die Mannschaft bei einem eigenen Sieg am kommenden Samstag nicht mehr von einem Aufstiegsplatz verdrängt werden, da die Seulbergerinnen sowohl gegen die FTGlerinnen als auch gegen die HSG Eschhofen/Steeden den direkten Vergleich gewonnen hat.

Das bedeutet im Umkehrschluss Nervenkitzel pur bei den beiden Kontrahenten – da nur noch eine der beiden Mannschaften Chancen auf einen Aufstiegsplatz hat, kommt es am Samstag zum absoluten Topspiel der Saison. Der Verlierer der Partie ist am letzten Spieltag nicht nur zum Siegen verdammt, er muss auch noch auf Schützenhilfe hoffen. Trainer Thomas Rösgen will es gar nicht erst auf Rechenspiele ankommen lassen „Bei einem Sieg am Wochenende sind wir aufgestiegen und das ist auch unser Ziel!“ Die Frankfurterinnen gehen vom Papier her als Tabellenführer leicht favorisiert in das Spitzenspiel, da sie das Hinspiel seinerzeit mit einem 5-Tore-Vorsprung 23:18 für sich entscheiden konnten und seit sechs Spielen ungeschlagen sind. Dennoch ist sich Co-Trainer Kohlenbeck der Brisanz bewusst. „Ich erwarte ein enges Spiel auf Augenhöhe, für beide Mannschaften geht es um alles oder nichts. Das Hinspiel war unsere beste Saisonleistung, während die HSG damals nicht ihren besten Tag erwischt hatte, daher sind die Voraussetzungen diesmal ganz anders“ fasst er die Ausgangslage zusammen. „Wir müssen über die gesamte Spielzeit konstant agieren und sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konzentriert unsere Leistung abrufen“ gibt Rösgen die Marschroute vor.

Die FTGlerinnen haben keine Verletzten oder Kranken zu beklagen und können mit einem kompletten Kader die Reise nach Limburg antreten. Die Partie wird am Samstag, den 28. April um 19:00 Uhr in der Sporthalle Eschhofen in Limburg angepfiffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*