A-Jugend: Dezimierte FTG verliert Stadtderby

Samstagvormittag, kühler Wind draußen und viele Ausfälle: die Voraussetzungen für das Stadtderby auswärts in Sachsenhausen waren nicht ideal, doch es war wieder an der Zeit einen heißen Kampf bei der TG 04 Sachsenhausen abzuliefern. Das Hinspiel hatte man knapp vor heimischem Publikum mit 24:25 verloren, es war auch ein Stück weit Revanche angesagt.

Vor dem Spiel hatte die Mannschaft von Andreas Bradtke einige Ausfälle zu kompensieren: Luca Cedro, Lukas Nickel, Moritz Wagner (angeschlagen – agierte als Co-Trainer), Philipp Dillenburger und Tibor Pilz fehlten allesamt aus unterschiedlichen Gründen. So reiste die FTG nur mit neun Spielern an. Dennoch wollte man von Anfang an Kampfgeist und Leidenschaft zeigen. Unsere A-Jugend startete relativ gut in die Partie, Jacques Califice erzielte das 1.Tor von Rechtsaußen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, im Angriff fielen einfache Tore, in der Abwehr hatte man zwar die Spezialtaktik (Manndeckung gegen einen Führungsspieler) wieder ausgepackt, doch der Gastgeber fand auch ohne seinen besten Schützen Wege zum Erfolg.

Auch nach zwanzig Minuten konnte sich kein Team absetzen, man führte höchstens mit zwei Treffern. Durch individuelle Fehler im Angriff und zwei verworfenen Siebenmetern im Laufe der 1.Halbzeit stand es zur Pause 14:13 für den Gastgeber. Doch es war weiterhin alles drin. Die gesamte Mannschaft zeigte immer wieder tolle Moral und biss sich durch die Partie. Leo Luckhardt zog die Fäden auf der Mitte-Position, Rauer und Schlederer waren von den Halbpositionen für Torgefahr gefragt und auch die Außen und der Kreis waren im Offensivspiel eingebunden. Das kleine Problem aber war die mangelnde Aggressivität in gewissen Phasen in der Abwehr. So führte Sachsenhausen in der 36.Minute erstmals mit drei Treffern (17:14) und das wohlgemerkt in Unterzahl.
An der Moral fehlte es nicht, doch die FTG konnte in der 2.Halbzeit den Rückstand nicht mehr aufholen. Mitte der 2.Halbzeit erwischte der Gastgeber eine Phase, in der ihnen viele einfache Tore aus dem Rückraum gelangen. Bei der FTG war eine kleine Hemmung im Spiel. Als in der 54.Minute Sachsenhausen mit 24:20 in Front ging, war die Vorentscheidung so gut wie gefallen.

Es konnte kein Comeback mehr ausgelöst werden, so hieß es am Ende bitter 27:23 für den Gegner. In der 2.Halbzeit fehlte eventuell auch die letzte Kraft, um die Revanche aus dem Hinspiel zu gelingen. Der Sieger ist nun Tabellenführer der Bezirksliga B, wir grüßen mit einem Spiel mehr als die Konkurrenz vom Tabellenkeller. Kommende Woche empfangen wir zum Saisonabschluss Bad Vilbel. Dort möchte man eine letzte gute Erinnerung aus der Saison beibehalten. Die A-Jugend würde sich dabei über tatkräftige Unterstützung freuen.

Stimmen zum Spiel:

Olivier Schlederer: Bitter. Ich glaube, für die Verhältnisse vor dem Spiel war die Partie ganz in Ordnung, trotzdem war es das Ziel, das Spiel zu gewinnen, das haben wir leider nicht erreicht und somit ist die Enttäuschung groß.
Fabian Gerhardt: Es war ein sehr knappes Spiel bis zum Ende hin. Im Regelfall hätten wir gewinnen müssen. Umso trauriger ist es, dass wir dennoch eine Niederlage hinnehmen mussten. Gegen Ende haben sich die kleinen Fehler gehäuft, sodass die Gegner doch noch mit vier Toren den Sieg holen konnten. Zudem kam bei uns das 7m Pech hinzu. Aber im großen und ganzen haben wir uns dennoch bewiesen, dass wir guten Handball spielen können.

Für die FTG spielten:

Horns (Tor) – Rauer (7), Schlederer (6/1), Califice, Henseler (3/1), Luckhardt (2/2), Gerhardt (1), List (1), Weigold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*