Es geht wieder los: D2- und A-Jugend machen den Auftakt!

Es ist endlich vorbei, das lange Warten hat ein Ende. Morgen, Samstag, den 31.August startet die neue Handballsaison. Die FTG beginnt gleich mit zwei Heimspielen, die Sportfabrik brennt auf den Auftakt der D2- und A-Jugend. Bei beiden Mannschaften gibt es zahlreiche Veränderungen im Team, erfolgreich starten will man trotzdem.

Neue Spieler und neuer Trainer bei der D2

Den Startschuss in die neue Saison gibt die 2.Mannschaft der D-Jugend um 16:15 Uhr gegen die SG Nied. Dabei werden zahlreiche Mitwirkende ihr Debüt feiern. Mindestens fünf Spieler aus der letztjährigen E-Jugend erwartet der neue Trainer Olivier Schlederer am Nachmittag in der Sportfabrik. „Mit Lasse, Carsten, Dominique, Tristan und Bassil haben wir Spieler, die schon seit längerer Zeit Handball spielen und somit ist es speziell für sie kein Neuland“ betont der junge Coach. Auch er steht vor einem Debüt, so ist er seit diesem Sommer zusammen mit Wolfgang Zimmermann Hauptverantwortlicher der D2. „Ich freue mich. Zwar habe ich schon einige Spiele als Spieler absolviert, trotzdem steigt etwas die Anspannung, doch mit Wolfgang habe ich einen super Kollegen und zusammen werden wir auch die Aufgabe morgen meistern“ gibt sich der noch aktive A-Jugendspieler optimistisch.
Dennoch warnt Schlederer vor dem Gegner aus Nied: „Es ist wie bei den Profis, man weiß vor der Saison nicht, wo man steht. Wir haben aber einen entscheidenden Punkt weniger, wir haben keine Videoanalyse über den Gegner. Daher weiß ich auch überhaupt nicht, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln wird. Samstagabend weiß man mehr“. Gerade einmal fünf Trainingseinheiten gab es seit den Sommerferien, um an den Basics zu arbeiten: „Wir haben versucht, einfache Dinge im Training zu besprechen, die man dementsprechend einfacher umsetzen kann“.
Die gesamte D2-Mannschaft steht also vor einem großen Fragezeichen, eines ist sich aber der Chefcoach sicher: „Sowohl die Mannschaft, als auch die Eltern/Fans werden alles tun, damit was Gutes bei rauskommt“, so Schlederer.

Das Gerüst der A-Jugend ist geblieben

Kurze Zeit später startet auch die A-Jugend vor eigenem Publikum in die neue Saison. Um 17:30 Uhr empfängt man die JSGmA Eltville/Rüdesheim. Auch hier erwartet man neue Gesichter. Nachdem der 2000er-Jahrgang zu den Herren aufgestiegen ist, kamen junge Burschen aus der C-Jugend (Jahrgang 2004). Denn auch in dieser Saison wird es bei der FTG keine B-Jugend geben, sodass insgesamt vier Jahrgänge in der Bezirksliga um die oberen Tabellenplätze kämpfen werden. Das Hauptgerüst der A-Jugend ist aber bestehen geblieben: außer Dorian Rauer (Studium in München) ist aus den 2001er keiner „gewechselt“. Die Achse Horns-Cedro-Luckhardt-Nickel-Schlederer wird uns auch in der kommenden Saison begeistern. Weitere Leistungsträger wie Jacques Califice oder Mats Henseler sind ebenso am Start. Zudem kehrt Juan Gomez nach fast einjähriger Verletzungspause zurück, wird aber wie Moritz Wagner und Tibor Pilz am Samstag noch aus privaten Gründen fehlen.
Cheftrainer Andreas Bradtke steht vor dem ähnlichen Fragezeichen wie die D2. Wo steht man genau, was ist möglich? Auch der Gegner ist eine Wundertüte, vergangenes Jahr noch getrennt, gewann man beide Spiele gegen Eltville (wurde am Ende Letzter), musste sich aber gegen den Tabellenführer aus Rüdesheim zuhause nach kämpferischer Leistung in der 1.Halbzeit geschlagen geben.

Am Samstagabend werden alle Beteiligten sicherlich ein wenig schlauer sein, auch wenn der Spaß und der faire Sportsgeist immer im Vordergrund stehen sollten. Die heimische Sportfabrik ist aber heiß, zwei Jugendmannschaften begrüßen zu dürfen und diese nach vorne pushen zu können… Wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*