D1-Jugend: Zweites Saisonspiel – zweiter Sieg

TuS Dotzheim 14:21 (9:11) FTG Frankfurt I

Die 1.Mannschaft der D-Jugend hat in ihrem zweiten Pflichtspiel der Saison 2019/20 den zweiten Sieg geholt und das auch ab der 25. Minute relativ souverän. Am Ende konnte man beim Gastspiel bei der TuS Dotzheim einen 14:21-Sieg verbuchen.

Konnte man vor zwei Wochen im ersten Saisonspiel einen knappen Sieg gegen Eddersheim verbuchen, stand mit der TuS Dotzheim gleich der nächste schwere Gegner auf dem Programm. Die Dotzheimer hatten bereits 2 Pflichtspiele absolviert und gingen beide Male als relativ deutlicher Sieger vom Platz. So konnten sie unseren ersten Gegner sogar mit 7 Toren Unterschied besiegen.

Die Anfangsphase konnte man guten Gewissens als verteilt für beide Seiten bezeichnen. So brauchte die Abwehr der FTG einige Minuten um sich auf die schnellen Rückraumspieler der Gäste einzustellen. Man bekam keinen Zugriff und auch Meik im Tor benötigte ein bisschen um zur „starken“ Normalform zu kommen. So fielen die Tore der Dotzheimer meist durch Einzelleistungen, bei der FTG konnte man schöne Kombinationen vor allem zwischen Norman und Thomas sehen. Als Dotzheim nach 11 Minuten einen 4:5-Rückstand in eine 6:5-Führung drehte, nahm Trainer Jens Hufnagel eine Auszeit. Hier wurden vor allem die Nachlässigkeiten in der Abwehr und der Chancenverwertung (bereits 2 vergebene Siebenmeter zu diesem Zeitpunkt) angesprochen. Schön zu sehen, dass die Ideen schnell umgesetzt werden konnten, mit einem 3:0-Lauf konnte die FTG das Ergebnis auf 8:6 stellen. Dieser 2-Tore-Vorsprung konnte auch bis zum 11:9 in die Halbzeit transportiert werden.

In der Kabine musste Coach Hufnagel aber trotz der Führung einige hängende Köpfe sehen. In der Vorsaison wurden wohl einige Spiele nach Halbzeitführung noch abgegeben und die Befürchtung, dass dies wieder so kommen könnte, war durchaus vorhanden. Aber nach einem Appell an die eigenen Stärken kamen die Spieler der FTG selbstbewusst aus der Kabine. Die Abwehr stand jetzt deutlich besser, es wurde konsequenter attackiert und ausgeholfen. Und was noch auf das Tor kam, war meistens sichere Beute von Meik. So startete man die 2. Hälfte mit einem 4:0-Lauf und das Spiel war in der 26. Minute beim Stand von 15:9 zu Gunsten der FTG mehr oder weniger entschieden. Das gab dann auch die Möglichkeit ordentlich durchzuwechseln. Das führte aber nicht zu einer größeren Unterbrechung des Spielflusses, man konnte den Vorsprung sogar noch leicht ausbauen. So kam man ab Mitte der 2. Halbzeit zu einem relativ ungefährdeten 21:14-Erfolg und steht nach zwei absolvierten Spielen auf Tabellenplatz 3. Also schon in der Region, in der man am Ende auch landen möchte!

Durch die Leistungssteigerung in der Abwehr war dieser Sieg mehr als verdient. Mit einer konsequenteren Defensivleistung und einer besseren Chancenverwertung hätte man das Spiel auch in der ersten Hälfte bereits eher vorentscheiden können.

„In der zweiten Halbzeit war ich mit der Abwehrleistung zufrieden. Im Angriff agieren wir teilweise noch zu statisch. Die eintrainierten Spielzüge konnten wir dieses Mal noch nicht ganz auf den Platz bringen. Es war aber auch eine schwierige Trainingswoche mit jeweils nur 8 bzw. 9 Spielern/innen. Das macht das Üben komplexerer Angriffszüge nicht einfacher. Das wird aber noch!“, so D1-Coach Jens Hufnagel. Nach den Herbstferien dürfen wir dann auch endlich unsere ersten Heimspiele in der Spofa absolvieren! Die werden wahrscheinlich sehr unterschiedlich ausfallen. Zur Heimpremiere am 19. Oktober erwarten wir den punktlosen Tabellenvorletzten aus Wiesbaden, eine Woche später kommt dann der Titelfavorit aus Wallau/Massenheim. Wir freuen uns auf diese Aufgaben!

Für die FTG spielten: Meik (Tor) – Mats, Thomas (6), Leo (5), Peer, Benni, Henry, David (1), Jakob, Max, Alice (1), Thees (2) und Norman (6/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*