Herren II – Mit Glück und Kampf in der Spitzengruppe

HSG Sindlingen/Zeilsheim – FTG Frankfurt II 22:24

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen alles andere als gut, so standen den Trainern Gehron und Mrad nur 9 Spieler zur Verfügung. Nichtsdestotrotz wollte man auch in dieser knappen Besetzung zwei Punkte mitnehmen.
Das Spiel begann schon beim Aufwärmen mit einem Dämpfer, Tjorven Horns verletzte sich am Sprunggelenk und wird vermutlich den Rest der Hinrunde aushalfen – gute Besserung weiterhin.

Unbeeindruckt davon konnten die Männer aus Bockenheim jedoch sofort in Führung gehen und bis zum 4:4 das Spiel ausgeglichen gestalten. Die Heimmannschaft stellte im Anschluss jedoch die Deckung um und man agierte in der Abwehr unglücklich und auch im Angriff konnten keine Lösungen gefunden werden, so stand es plötzlich 8:4. Hier fühlte sich der Gastgeber aber wohl zu sicher und ließ die FTG immer wieder herankommen. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich Nils Blekker noch bei einer Abwehraktion und verlies mit einem Cut blutüberströmt das Feld. Zur Halbzeit hatte sich die FTG wieder auf 12:10 angenähert.

Den besonderen Kampf nahm die Mannschaft im zweiten Durchgang an und konnte Tor um Tor aufholen und mit dem 18:18 in der 43. Minute erstmals wieder ausgleichen. Nils Blekker hatte sich zusammenflicken lassen und konnte sich somit mit dem ebenfalls angeschlagenen Benedikt Supper auf dem Feld abwechseln. Ab diesem Punkt ging es hin und her, jedoch sollte die FTG nicht mehr in Rückstand geraten und somit einen Arbeitssieg Nachhause bringen. Ein besonderes Lob gilt hier Dominik Juric, welcher in den letzten 5 Minuten zwei 7 Meter parieren konnte.

Trainer Mrad sagte zum Spiel:

Ich bin sehr stolz auf diesen Kampf, den die Mannschaft heute abgeliefert hat. Jeder Spieler hat seinen Anteil am Sieg. Ein besonderes Lob hat sich neben Juric noch Anton List verdient, welcher seine ersten beiden Tore als Aktiver feiern konnte. Weiterhin gute Besserung an alle verletzten.

Es spielten: Juric (Tor); Blekker (9), Lux (5) , Raup (5), List (2), Cigerim (2), Supper (1), Mierke, Horns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*