Bitterer aber verdienter Punktverlust im Spitzenspiel der Liga

Spielbericht Herren I 💥🤾‍♂️

FTG Frankfurt – SV Seulberg 26:26 (10:15)

Anhand des Halbzeitergebnisses kann man die Leistung der ersten Spielhälfte schon erkennen: Durchaus nachlässig in der Abwehr und vor allem auch kraftlos im Angriff. Die Automatismen im Rückraum funktionierten eigentlich das gesamte Spiel nicht, 26 eigene Tore sind auch Saison-Tiefstwert. In der Abwehr funktionierte die Kommunikation untereinander nicht, dies führte zu Abstimmungsproblemen gegen die durchsetzungsstarken und pyknischen Gegenspieler des SV.

In der zweiten Halbzeit sollten sich die Dinge ändern. So waren wir zwar immer noch nicht wirklich sattelfest in der Defensive, konnten aber von den schwindenden Kräfte der zahlenmäßig unterlegenen Gegenspielern etwas profitieren. Im Angriff gelangen uns die 1-1-Situationen besser. Am Ende des Spiels konnten wir uns bei Spielkamerad Maurer fĂĽr sein Ausgleichstor und die Sicherung des einen Punktes bedanken – angesichts der eigenen Möglichkeiten und der besonders schwachen ersten Hälfte aber ein Punkt zu wenig!

Es spielten: Neunert, Priesters (beide Tor); Wittenhorst (3), Boursiquot (2), Werdier (1), Schwarz (1), Scheurich (6), Weber (1), Roales-Welsch (1), Schraven (3), Maurer (3), Kohlenbeck, Normand, Treuherz (5).

Am kommenden Sonntag geht es auswärts um 17 Uhr gegen den TV Hattersheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*