Trainings- und Hallensituation

Liebe FTG-Handballerinnen und Handballer, liebe Eltern und Handballinteressierte!Auch wenn es so scheint, dass die Handballabteilung in eine Art „Dornröschenschlaf“ – oder besser „Coronaschlaf“ – gefallen ist, so kann ich euch versichern: Nein, das ist nicht der Fall!Der Vorstand arbeitet auf Hochtouren, um den Trainingsbetrieb wieder in Gang zu bringen. Einen ersten Lichtblick gab es mit dem Positionspapier des Deutschen Handballbundes vom 30. April (Return-To-Play_im_Amateursport_30042020.pdf). Darin wird ein 8-Stufenplan mit geplanten Startzeitpunkten vorgestellt, wie wir wieder den Handballsport aufnehmen können. Die Lockerungen der Hessischen Landesregierung erlaubten dann, die Turnhallen am 9. Mai wieder öffnen zu dürfen – wobei die Entscheidung der Hallenöffnungen den jeweiligen Betreibern überlassen wurde!
Also, wo liegt das Problem, werden sich jetzt viele fragen?! Aktuell hat weder die Stadt Frankfurt, noch die FTG Frankfurt und auch nicht die Französische Schule die Sporthallen für unseren Trainingsbetrieb freigegeben. Das liegt daran, dass unter anderem formale und organisatorische Fragen noch nicht geklärt sind. Dazu zählen Fragen wie: Wer trägt die Verantwortung, wenn die Auflagen wie Abstandsregeln und Hygieneregeln, z.B. Desinfizierung der Geräte nicht eingehalten werden? Wer soll Listen anfertigen, wer mit wem und wann trainiert hat? Wer entscheidet bei Mannschaften mit mehr als zehn Personen, wer ins Training kommen darf und wer nicht? Wer kontrolliert, ob Spieler*innen zur Risikogruppe gehören?Und hier müssen wir ganz ehrlich sein: Wie soll eine Trainerin/ein Trainer einem z.B. 7jährigen erklären, dass er nach wochenlanger Abstinenz seine Mitspieler*innen nicht abklatschen darf und es „nur” Training ohne Zweikampf und mit Abstandsregeln gibt? Selbst bei den Erwachsenen würde dies nur schwer durchführbar sein…
Es sind sehr viele Fragen ungeklärt und wir möchten weder Trainer*innen noch Spieler*innen in eine Situation bringen, die ein gesundheitliches Risiko birgt! Deshalb haben wir auch noch nicht mit dem gemeinsamen Training im Freien begonnen. Ich hoffe auf Ihr Verständnis – bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden (info@ftg-handball.de)!
Mit sportlichen Grüßen – und auf ein baldiges Wiedersehen in der Handballhalle,Pedi (Petra Ljubic)FTG Frankfurt HandballAbteilungsleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*