Dünne Personaldecke ließ den Tigers keine Chance

TG Sachsenhausen a. K. – FTG Frankfurt        112:20 (RE: 16:5)

Auf sage und schreibe 9 Spieler/innen aus den verschiedensten Gründen (Impfungen, Krankheit und Corona von Elternteilen), mussten die Tigers am letzten Sonntag im Auswärts – AK-Liga Freundschaftsspiel in Sachsenhausen antreten. Da auch beim Gastgeber einige Spieler fehlten, konnten diese zumindest durch einige Spieler der E1, aus der Leistungsklasse ergänzt werden, was natürlich die bevorstehende Aufgabe unserer Tiger noch mehr erschwerte. Dennoch konnte man mit Stolz berichten, dass sich diese in den Spielpositionen stark veränderte Mannschaft, mehr als achtbar aus der Atmosphäre zog. Da auch selbst von den druckvollen und spielbestimmenden Gastgebern viel Lob für den Kampfgeist und Einsatzwillen der Tigers kam, konnte man von einem geglückten Sonntagmorgen sprechen. Zeitweise konnte man das Spiel sehr offen halten, aber erzielte bei durchaus besten Torchancen nicht das Tor, so dass die Gastgeber mit ihrem treffsicheren Rückraum Tor, auf Tor davonziehen konnten. „Wir können sehr froh darüber sein, die damalige Entscheidung einige Mini Spieler mit in den Trainings- und Spielbetrieb genommen zu haben. Heute wurden sie ins kalte Wasser geworfen und zeigten dabei eine Super Leistung, die einen richtig stolz auf sie machte“ zeigte sich ein mehr als zufriedenes Trainergespann Heisler und Klaus, die bewusst am heutigen Tag fast keinen Einfluss auf den Spielverlauf nahmen. Da  sie ja auch die vielleicht möglichen taktischen Maßnahmen, mangels Spieler/innen nicht hätten mit eingebinden konnten.

Besonders freuen durfte man sich an diesem frühen Sonntagmorgen über das Traumtor von Lucas, der einen Wurf genau in den Torwinkel setzte und dem Torhüter der Gastgeber keine Chance ließ sich vielleicht doch noch auszuzeichnen. Die Tiger spielten auch in der zweiten Hälfte stark mit und erzielten auch 8 Tore, die aber von dem Unparteiischen aus verschiedensten Gründen keine Wertung erlangten. Trotzdem hätte es an diesem Tag gegen die sehr stark aufspielenden Gastgeber einfach nicht gereicht. Daher gab es auch von Seiten der Tigers ein ganz großes Lob für die gezeigten Leistungen der Gastgebenden Mannschaft aus Sachsenhausen. „Wir sahen heute wieder ein sehr schönes Jugendhandballspiel, dass einen verdienten Sieger sah. Dennoch bin ich sehr, sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Die aus dieser Lage heute das Beste daraus gemacht hat. Lieber heute im AK- Freundschaftsspiel diese hohen Spieler/innen Absage, als am kommenden Wochenende, wenn es wieder um Punkte in der Liga geht“ betonte ein zufrieden dreinblickender Trainer Klaus.

Ja, am kommenden Wochenende reisen unserer Tiger zur Frankfurter Eintracht und hoffen natürlich darauf wieder ein starkes Spiel zeigen zu können. Freuen wir uns schon alle darauf, denn ein Jugendhandballspiel ist es immer wert einiges auf sich zunehmen, gerade in der heutigen Zeit wo alles nicht so ganz einfach ist.

Für die Tigers spielten an diesem Wochenende:

Joost, Anas, Jan-Ole, Inas, Faiza, Lucas, Matthis, Malek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*