Damen I – Damen besiegen HSG BIK Wiesbaden

Nachdem das erste Spiel aufgrund einiger Coronainfektionen im Team verlegt wurde, starteten die FTG-Damen am vergangenen Sonntag mit einwöchiger Verspätung in die Abstiegsrunde. Dabei besiegten Sie die klar unterlegene HSG BIK Wiesbaden mit 24:15 (14:8). Ein Wehrmutstropfen aber blieb die mangelnde Chancenverwertung.

Das 0:1 sollte für die Gäste aus der Landeshauptstadt das erste und letzte Mal sein, dass sie in der Partie in Führung lagen. In der Abwehr agierten die Gastgeberinnen der FTG wach und flink auf den Beinen. Im Angriff nutzten Sie die sich auftuenden Lücken. Erfolgreiche Torabschlüsse gelangen ihnen von nahezu allen Positionen. So setzten sie sich Tor für Tor ab und führten zur Pause bereits mit 14:8.

Weiterhin souverän und das Spiel kontrollierend startete das Team um Trainer Grüno in die zweite Halbzeit. In der 33. Spielminute stand es nach einem Doppelschlag von Aminata und einem weiteren Treffer von Carolin bereits 17:8. Dann jedoch wurden die Gastgeberinnen Stück für Stück nachlässiger. Technische Fehler und falsche Passentscheidungen spielten den Ball immer wieder den Gegnerinnen in die Hände. In der Abwehr waren die Bockenheimerinnen zunehmend einen Schritt zu spät. Insgesamt vier Mal entschied der Unparteiische in der zweiten Halbzeit auf Strafwurf. Die Gäste aus Wiesbaden nutzten ihre Chancen tadellos. Die Gastgeberinnen hingegen wussten ihre eigenen Chancen im Duell Frau gegen Frau, insgesamt auch vier an der Zahl, nicht zu nutzen. „Eigentlich hätten wir in diesem Duell mehr als 30 Tore schießen müssen“, so das Fazit von Coach Grüno. Somit beschlossen die FTG-Damen ihr erstes Match der Abstiegsrunde mit einem lachenden und einem weinenden Auge; ein klarer Sieg gegen deutlich schwächere Gegnerinnen, der aber hätte noch höher ausfallen müssen.

Für die FTG spielten: Lill, Matern (beide Tor), Borchert (5), Braun, Hochbaum, Jöckel (3), Kipp (4), Rapp (2), Tamboura (9), Wahl, Wohn (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*