A-Jugend: Holpriger Saisonstart

FTG Frankfurt – TG 04 Sachsenhausen (Spiel wurde verlegt)
HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten – FTG Frankfurt 0:1 (0:0) (Heimmannschaft nicht angetreten)
TuS Nordenstadt – FTG Frankfurt 36:26 (19:11)
FTG Frankfurt – PSV Grün-Weiß Wiesbaden 21:32 (10:16)

Nach den Sommerferien stand eine kurze Vorbereitung auf die neue Saison 2018/2019 an. Drei Wochen, sechs Trainingseinheiten hatte der neue Cheftrainer Andreas Bradtke Zeit, um die neuformierte A-Jugend auf das vermeintliche erste Saisonspiel gegen Sachsenhausen vorzubereiten. Da die B-Jugend aufgelöst wurde, mussten zudem die wenigen Spieler aus dem Jahrgang 2002/2003 ebenso eingefügt werden. Genug Arbeit für den Neu-Coach gleich von Beginn an.

Kurz vor dem 1.Spiel kam dann die Meldung: der erste Gegner, TG 04 Sachsenhausen, könne nicht antreten. Das Spiel wurde zunächst abgesagt und nun auf den 14.Oktober um 11:30 Uhr in der Sportfabrik verlegt. Auch der zweite Kontrahent Steinbach schien Angst vor der A-Jugend zu haben und sagte das Spiel ab. Die FTG lehnte eine Spielverlegung ab, sodass die zwei ersten Punkte eingefahren wurden. Ungewollt verspätete sich also der Saisonstart um zwei Wochen.

Positiv gesehen hatte die Mannschaft von Andreas Bradtke nun mehr Zeit sich zu finden und die neuen Methoden einzuspielen. Am 8.September war es soweit, die FTG trat in Wiesbaden beim TuS Nordenstadt an. Doch sehr schnell wurde klar, Nordenstadt ist eine eingespielte Truppe, hier würden die FTGler nichts reißen. Wie in den beiden Spielen zuvor schickte uns der Gastgeber letztlich mit zehn Toren Abstand nach Hause. 36:26 (19:11) war das bittere Endergebnis. Beste Werfer bei uns waren Pilz, Gomez und List mit jeweils fünf Treffern.

Im ersten richtigen Heimspiel wollte unsere A-Jugend dann ein besseres Gesicht zeigen. Die PSV Grün-Weiß Wiesbaden war zu Gast. Soweit so gut, doch auch hier überrumpelten uns die Gäste von Anfang an, Bradtke reagierte bereits nach acht Minuten beim Stande von 2:6 mit einer Auszeit. Diese brachte jedoch wenig Erfolg, nach einem 10:16-Halbzeitstand endete die Partie 21:32 aus FTG-Sicht. Umso bitterer, wir hatten zum 1.Mal ein Luxusproblem und waren mit mehr als 14 Spielern angereist, sodass Carlifice und Gomez von der Tribüne aus zuschauen mussten. Ein Geschenk konnten wir ihnen nicht abgeben. Bester Werfer war Schlederer mit fünf Treffern.

So ist die A-Jugend doch noch nicht da, wo sie hin möchte. Vor der Mannschaft steckt noch eine Menge Arbeit. Sie belegt aktuell den 8.Tabellenplatz. Am morgigen Sonntag ist das Team um 18:00 Uhr bei der JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker zu Gast.

Bisherige Torschützenliste: Schlederer (9), Cedro, List (jeweils 6), Gomez, Pilz (jeweils 5), Rauer (4), Dillenburger, Gerhardt, Wagner (jeweils 3), Henseler (2), Nickel (1). Im Tor: Horns, Stöhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*