Damen I: FTG siegt zum Auftakt 26:13 gegen TG Kastel II

FTG Frankfurt – TG Kastel II 26:13 (15:9)

Nach intensiven Wochen im August/September mit zahlreichen Testspielen und Trainingseinheiten hatten die Handballerinnen der FTG Frankfurt die zweite Mannschaft der TG Kastel in ihrem ersten Heimspiel zu Gast. Der Gegner hatte im vorhinein um eine Verlegung gebeten, aufgrund der angespannten Hallensituation ließ sich jedoch kein Ausweichtermin finden.

Die Gegnerinnen traten dementsprechend ersatzgeschwächt an, hatten für die Partie jedoch einige Alteingesessene reaktivieren können. Dementsprechend gewarnt waren die Gastgeberinnen, dass hier durchaus routinierte Spielerinnen am Werke sind, die auf jahrelange Erfahrung zurückblicken können, während sich die FTGlerinnen erst noch als Team einspielen muss. Die ersten Minuten waren daher von großer Nervosität geprägt; insbesondere die Absprachen in der Abwehr funktionierten in der ersten Viertelstunde noch nicht, sodass die Partie bis zum 7:7 ausgeglichen war. Danach stand die Defensive sicherer, sodass das Team von Trainer Thomas Rösgen in der 20. Minute erstmals eine 2-Tore-Führung erspielen konnten. Zwar konnte der Gegner danach noch einmal auf 10:9 verkürzen, die restlichen 10 Minuten trafen jedoch nur noch die FTGlerinnen, sodass es beim Stand von 15:9 in die Pause ging.

Die Gastgeberinnen kamen nach der Halbzeitpause gut ins Spiel und erhöhten nach Toren von Viona Hartmann und Christine Herzog schnell auf 17:9. Die beiden trafen in dieser Phase nach Belieben, sodass nach 40 Spielminuten eine 21:10 Führung auf der Anzeigetafel stand. Die Abwehr der FTGlerinnen rührte im zweiten Durchgang Beton an, der Mannschaft der TG Kastel gelangen nach der Pause lediglich 4 Treffer. Am Ende stand ein ungefährdeter 26:13 Sieg an der Anzeigetafel.

Gemischt fiel das Urteil von Trainer Thomas Rösgen nach dem Abpfiff aus “Natürlich ist das vom Ergebnis ein ordentlicher Auftakt, allerdings haben wir heute wie auch schon in der letzten Saison viel zu viele Chancen leichtfertig vergeben. Positiv hervorzuheben ist sicherlich einerseits unsere gute Abwehrleistung in der zweiten Hälfte und auch die Tatsache, dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten”.

Nun steht erst einmal ein spielfreies Wochenende auf dem Plan, bevor die FTGlerinnen am 30. September den Absteiger der HSG Hochheim/Wicker zu Gast haben, die die ersten beiden Saisonspiele für sich entscheiden konnten.

Für die FTG spielten: A. Lill, C. Matern (beide Tor), V. Hartmann (6 Treffer), C. Herzog (5), C. Borchert, J. König, K. Naß (je 3), A. Engelhardt, L. Helnerus (je 2), L. Gaebler, A. Hohnholt (je 1), K. Arnold und R. Queren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*