FTGlerinnen gewinnen das hauseigene Turnier und holen den Colorado-Cup

Mittlerweile ist das Neujahrsturnier der aktiven Handballer der FTG Tradition geworden – in diesem Jahr erwiesen sich die Damen als „schlechter Gastgeber“ und gewannen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Colorado Cup.

TV Büttelborn – FTG Frankfurt 8:13 (5:6)

Zum Auftakt starteten die FTGlerinnen gegen die in der Bezirksliga A beheimateten Damen des TV Büttelborn. Nach einem noch nervösen Auftakt trennte man sich mit einem Tor Vorsprung zum Pausentee. Zielsetzung des gesamten Turniers war es, aus einer starken Defensivleistung zu agieren und über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren zu kommen. Diese Vorgabe wurde im Laufe des Tages immer besser umgesetzt, sodass sich das Team um Trainer Hans-Jürgen Grün im zweiten Durchgang bereits steigern und am Ende deutlich mit 13:8 Toren siegen konnte. Neben einer starken Deckungsarbeit wurden im Angriff klare Torchancen herausgearbeitet und verwandelt.

FTG Frankfurt – TV Hattersheim 19:15 (11:8)

Die Handballdamen des TV Hattersheim waren für die Gastgeberinnen keine unbekannte Größe, stand man sich in der Vergangenheit in der Bezirksliga A gegenüber, bevor dem Gegner seinerzeit der Aufstieg in die Bezirksoberliga gelang. In der aktuellen Saison gehen die Hattersheimerinnen mit zwei Teams an den Start, die erste Damen in der Bezirksoberliga und die zweiten Damen in der Bezirksliga B, wo sie außer Konkurrenz antreten und im Februar auch auf die FTG treffen werden. Gegen das bunt durchgemischte Team gelang den FTGlerinnen ein Start nach Maß. „Gerade in der ersten Hälfte hat wirklich alles gepasst. Aus einer geschlossenen Abwehrleistung konnten wir immer wieder den Gegner vor Probleme stellen, Ballverluste provozieren und diese in einfache Tore ummünzen“ freute sich Coach Grün über die sehr konzentrierte Leistung seiner Schützlinge. Am Ende freuten sich die Gastgeberinnen über den zweiten, auch in der Höhe verdienten 19:15-Sieg.

TV Petterweil – FTG Frankfurt 15:18 (8:7)

Mit den zwei Siegen im Rücken trafen die Damen im letzten Spiel des Turniertages auf die im oberen Mittelfeld in der Bezirksliga A angesiedelte und den Bockenheimerinnen gut bekannte Mannschaft des TV Petterweil, mit denen man sich in den vergangenen Jahren regelmäßig spannende Duelle in der Meisterschaft lieferte. Erneut riefen die Damen der FTG Frankfurt eine starke Leistung ab, bei der insbesondere Anna Risser, die ihren Einstand im Tor der Gastgeberinnen gab, herausstach. „Eigentlich möchte ich heute niemanden hervorheben, da insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit heute überzeugt hat, aber was Anna im letzten Spiel gehalten hat, das war schon klasse“ so Hans-Jürgen Grün. Nicht zuletzt aufgrund der starken Abwehrleistung mussten die Petterweilerinnen in eine 15:18-Niederlage einwilligen.

Nicht nur aufgrund des verdienten Turniersieges sprach der Trainer seiner Mannschaft am Ende des Tages ein Kompliment aus. „Wir haben uns im Vorfeld vorgenommen, aus einer kompakten Deckung zu agieren, das ist uns über weite Strecken vollends gelungen. Im Angriff haben wir viel ausprobiert, unter anderem ein System mit zwei Kreisläufern, was das Team ebenfalls sehr gut umgesetzt hat. Alle, die dabei waren, haben gezeigt, dass sie auch gegen die höherklassigen Mannschaften durchaus mitspielen können.“ Daher lautet das Fazit des Tages: „Eine starke mannschaftliche Geschlossenheit, eine gute Stimmung bei allen Beteiligten und toller Handball“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*